hautpflege-im-winter

Für ein schönes Hautbild – die richtige Pflegeroutine im Winter

Der Winter kommt und damit auch eine stressige Zeit für deine Haut! Wenn es draußen immer kälter wird und man selbst unter warmen Winterjacken friert, wird nicht nur die Laune, sondern auch deine Haut stark strapaziert. Beinah jeder hat schon einmal damit zu kämpfen gehabt, dass besonders Gesicht und Hände im Winter empfindlicher und trocken werden. Doch was lässt unsere Haut im Winter so stark austrocknen? Und wie kann ich das verhindern? Ganz einfach: Durch die richtige Hautpflege! Welche das ist, erfährst du in diesem Blog!

Empfindliche Haut im Winter – das sind die zwei Übeltäter

Trockene Heizungsluft – ein Gegner für deine Haut

Das macht wir doch fast alle: kaum wird es kälter, wird natürlich die Heizung hochgedreht. Was im ersten Moment angenehm ist, ist für deine Haut auf Dauer ziemlich anstrengend. Der Grund ist, dass die aufgewärmte Luft sehr trocken ist und deiner Haut nach und nach Feuchtigkeit entzieht.
Ein einfacher Tipp, um trockener Haut durch Heizungsluft vorzubeugen: einen Luftbefeuchter im Zimmer aufstellen. Durch diesen Befeuchter entzieht die aufgewärmte Luft deiner Haut nicht mehr so viel Feuchtigkeit, wodurch sie weniger strapaziert wird.

Kalte Jahreszeiten – nicht nur für dich unangenehm

Möchte man der der dicken Heizungsluft seines Hauses doch einmal entkommen, begrüßt einen draußen meistens eine beißende, winterliche Kälte.
Aber Überraschung: Eiskalte Luft ist sogar noch stressiger für deine Haut als trockene Heizungsluft. Dementsprechend wird ihr noch mehr Feuchtigkeit entzogen und sie wird schnell trocken. Zusätzlich sorgt starke Kälte dafür, dass sich die Blutgefäße in der Haut verengen, um die Wärme in sich zu behalten. Die natürliche Zufuhr von Nährstoffen wird damit allerdings vermindert. Auch die Produktion von körpereigenem Fett wird von der Kälte unterbunden, was die Haut zusätzlich austrocknet. Also: Beide Extreme können unserer Haut schaden!

Ob wir der Heizungsluft oder der Kälte ausgesetzt sind: Der Winter ist einfach keine angenehme Jahreszeit für unsere Haut! Aber keine Sorge! Mit einer angepassten Routine kannst du dem Ganzen ohne Probleme entgegenwirken!

Mit diesen Tipps kannst du das Austrocknen bekämpfen!

Viel Feuchtigkeitspflege

Benutze in der winterlichen Zeit besonders reichhaltige Cremes und Lotions, damit deine geschädigte Haut die Feuchtigkeit zurückgewinnen kann, die sie verliert.
Ein guter Tipp dabei ist es, auf besonders effektive, feuchtigkeitsbindende Inhaltsstoffe wie beispielsweise Aminosäuren, Urea oder Aloe Vera zu achten.
Außerdem wichtig: Um dieser ‘Wintertrockenheit’ vorzubeugen, solltest du rechtzeitig auf eine angepasste Pflegeroutine wechseln. Damit kannst auch schon vor dem radikalen Wintereinbruch trockener und strapazierter Haut vorbeugen.

Make-up im Winter

Achte gerade in kalten Jahreszeiten darauf, für dein Make-up immer eine Grundlage zu verwenden. Sie sorgt dafür, dass deine Haut auch unter dem Make-up mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt wird. Damit das Endergebnis beim Schminken aber so gelingt wie es soll, ist es wichtig, lange genug zu warten, bis die Grundlage vollständig eingezogen ist. Also so lange, bis deine Haut nicht mehr feucht ist. So lässt sich das Make-up besser auftragen und die empfindliche Haut wird gleichzeitig geschützt.
Außerdem: Schmink dich immer gründlich ab! Dadurch kannst du verhindern, dass das Gesicht – zusätzlich zur Heizungsluft oder Kälte – durch Rückstände gereizt wird.
Benutze hierbei am besten lauwarmes Wasser, damit du extreme Temperaturen somit vermeiden kannst. Zum Schluss eignet sich ein sanftes Reinigungsprodukt perfekt, um diese Pflege abschließen.

Ein guter Tipp bei unreiner Haut: Wenn du dich im Winter gehäuft mit Unreinheiten und Pickeln herumärgerst, solltest du darauf achten, öfter eine leichte und feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme zu benutzen.

Auch deine Lippen leiden im Winter

Lippen sind sehr sensible Teile unseres Gesichts. Im Winter haben sie deswegen auch besonders zu kämpfen: Sie werden spröde und trocken, bluten vielleicht sogar hin und wieder. Das ist auch reichlich unangenehm für uns.
Eine einfache Lösung ist es, immer einen Lippenpflegestift bei dir zu haben.
Außerdem solltest du es vermeiden, deine Lippen mit der Zunge zu befeuchten oder an ihnen zu knabbern. Auch täglicher Lippenstift kann deine Lippen stressen. Willst du jedoch nicht auf ihn verzichten, eignet sich auch ein getönter Lip-Balm super als Ersatz.

Allgemeine Dos- and Don’ts für die Winterpflege:

  • Dusche oder bade nicht zu oft heiß
  • Achte auf reichhaltige Cremes und Bodylotions
  • Creme deine Hände regelmäßig ein und pflege deine Lippen
  • Nutze nur milde Shampoos oder Duschgels
  • Föhne deine Haare nur lauwarm
  • Schminke dich immer gründlich ab

Deine Haut ist schon jetzt empfindlich trocken und rau? Dann wird es Zeit für die richtige Pflegeroutine! Eine große Auswahl an feuchtigkeitsspendenden Hautpflegeprodukten findest du in unserem Parfümerie Becker Online-Shop!

Viel Spaß beim Shoppen!

Das könnte Sie auch interessieren

Für gesunde Nägel – die richtige Nagelpflege!Für gesunde Nägel – die richtige Nagelpflege!

Für gesunde Nägel – die richtige Nagelpflege!

Gesunde und gepflegte Fingernägel gelten als wahres Schönheitsideal und schützen unsere Hände noch dazu vor Keimen. Wir geben dir hilfreiche Tipps, wie du schöne, gesund aussehende Nägel bekommen kannst. Mit der richtigen Nagelpflege geht das ganz schnell!

Mehr lesen
Sonnenschutz im WinterSonnenschutz im Winter

Guter Sonnenschutz ist auch im Winterurlaub wichtig

Viele Menschen unterschätzen die Wirkung der UV-Strahlung insgesamt und besonders in den Wintermonaten. Dort täuscht die Kälte darüber hinweg, dass beim Skifahren oder beim Sonnenbaden auf der Terrasse einer Skihütte durchaus auch ein Sonnenbrand droht. Deshalb ist vor allem der Schutz des Gesichts mit einer guten Sonnencreme im Winterurlaub genauso unverzichtbar wie beim sommerlichen Badeurlaub.

Mehr lesen