Peeling für ein besseres Hautbild

Pflege-Tipps: Peeling fördert ein gutes Hautbild

Viele Menschen haben Probleme mit unreiner und vergrauter Haut. Für sie ist das Peeling eine der Möglichkeiten, ihr Hautbild gezielt zu verbessern. Dabei werden Schmutzpartikel und abgestorbene Hautschüppchen abgetragen. So kann die gesamte Haut besser atmen. Außerdem sinkt das Risiko der Pickel- und Warzenbildung. Hinzu kommt, dass die so von störenden Anhaftungen befreite Haut von außen beispielsweise mit Cremes zugeführte Nährstoffe besser aufnehmen kann. Insgesamt wird die Haut damit ergänzend zur Neubildung von Hautzellen angeregt, was wiederum zu einer Verjüngung des Hautbilds führt.

Welche Varianten gibt es beim Peeling?

Grundsätzlich werden das oberflächliche, das mitteltiefe und das tiefe Peeling definiert. Die oberflächliche Variante wird in der Fachsprache der Dermatologen als Mikrodermabrasion bezeichnet. Nur diese kann und sollte daheim und ohne fachliche Durchführung angewandt werden. Die Mikrodermabrasion zur Verbesserung des Hautbilds ist sowohl rein mechanisch als auch chemisch möglich. Im einfachsten Fall sollte die Haut in Form eines mechanischen Peelings nach dem Duschen oder (noch besser) nach einem Vollbad oder Saunagang mit einem Mikrofasertuch oder einem etwas härteren Waschlappen abgerubbelt werden. Auch mittelharte Bürsten sind dafür gut geeignet. All diese Dinge haben gemeinsam, dass sie nicht nur den Staub und die abgestorbenen Hautzellen entfernen, sondern gleichzeitig durch den mechanischen Reiz eine verbesserte Hautdurchblutung bewirken. Dadurch wird wiederum eine gesteigerte Versorgung der Hautzellen mit Nährstoffen erzielt. Hier eignen sich auch Pads oder Tücher, die mit speziellen Cremes getränkt sind, sehr gut zum Abtragen von Schmutz und zum Glätten der Haut.

Welche Inhaltstoffe haben Peeling-Cremes?

Cremes für das mechanisch wirksame Peeling beinhalten üblicherweise Mikropartikel, die entweder aus Aluminiumoxid oder aus Polydimethylsilikonharz bestehen. Wer seine Haut mit solchen Substanzen nicht in Kontakt bringen möchte, kann zu den Cremes für das chemische Peeling greifen. Eine besonders intensive Wirkung haben Cremes mit Phenolverbindungen. Eine mitteltiefe Wirkung kann mit Trichloressigsäuren erzielt werden. Hier sind aber unbedingt die Hinweise zu den Anwendungszeiten zu beachten, da Überschreitungen dieser Zeiten der Haut durchaus erhebliche Schäden zufügen können. Für die oberflächliche chemische Dermabrasion empfehlen sich Cremes mit Tretinoin (Säure des Vitamins A) oder mit einer speziellen Lipohydroxysäure, kurz LHA genannt.

Gibt es natürliche Peeling-Hilfsstoffe?

Wer ausschließlich natürliche Hilfsmittel zur Anregung der Hauterneuerung einsetzen möchte, sollte im Fachhandel Ausschau nach Peeling-Cremes mit Fruchtsäuren halten. Beim Wunsch nach einem rein mechanischen Peeling haben vor allem die Frauen in Japan den Kaffeesatz als Hilfsmittel entdeckt. Aber auch für kosmetische Zwecke aufbereitete Tonerde eignet sich gut dazu, Staubpartikel und abgestorbene Hautschüppchen auf mechanische Weise abzutragen.Wichtig ist es allerdings, die Hauterneuerung nach einem Peeling mit einer nährstoffreichen Creme zu fördern.

 

In unserem Sortiment an Peelings finden Sie sowohl Hilfsmittel zum mechanischen Peelen als auch chemische Peelings – verschiedenste pflegende Inhaltsstoffe verjüngen das Hautbild zusätzlich. Schauen Sie sich um und finden Sie das für Ihre Haut perfekt geeignete Produkt.

Produkte zu diesem Thema

Produktbild Alpha Beta® Daily Face Peel - 30_day Dose
Dr. Dennis Gross SKINCARE
Gesicht

Alpha Beta® Daily Face Peel - 30_day Dose

113,00 € (2 x 30 Anw)
Grundpreis: 1,88 / 1 Anw
Zum Artikel
Produktbild Easy Peeling Tuch
Comodynes
Gesichtsreinigung

Easy Peeling Tuch

13,90 € (8 Stk.)
Grundpreis: 1,73 / 1 Stk.
Zum Artikel
Produktbild Volcanic Exfoliator
BIOEFFECT
Gesicht

Volcanic Exfoliator

45,50 € (60 ml)
Grundpreis: 75,83 / 100 ml
Zum Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Sonnenschutz im Winter Sonnenschutz im Winter

Guter Sonnenschutz ist auch im Winterurlaub wichtig

Viele Menschen unterschätzen die Wirkung der UV-Strahlung insgesamt und besonders in den Wintermonaten. Dort täuscht die Kälte darüber hinweg, dass beim Skifahren oder beim Sonnenbaden auf der Terrasse einer Skihütte durchaus auch ein Sonnenbrand droht. Deshalb ist vor allem der Schutz des Gesichts mit einer guten Sonnencreme im Winterurlaub genauso unverzichtbar wie beim sommerlichen Badeurlaub.

Mehr lesen
Tipps für die perfekte Haarpflege Tipps für die perfekte Haarpflege

5 Tipps für eine optimale Haarpflege

Die Damen und Herren in den Friseursalons tun das Beste, was für die Kopfhaut und die Haare möglich ist. Und das beinhaltet neben Waschen, Schneiden und Föhnen beispielsweise auch eine Massage für die Kopfhaut und eine Anwendung zur Nährstoffversorgung. Eben diese Dinge gehen bei der Haarpflege daheim leider oft unter. Nachfolgend finden Sie einige Tipps, die Sie bei der Haarpflege daheim unbedingt beachten sollten.

Mehr lesen