make-up-schwaemmchen-reinigen

Mit diesem Beauty-Hack reinigst du ganz easy deinen Beautyblender!

Ganz ehrlich: Wer nimmt das regelmäßige Reinigen der Make-up- Schwämmchen wirklich ernst? Es dauert unnötig lange, die Make-up- Reste verschmieren das gesamte Waschbecken und trotzdem bleiben die Blender oft schmutzig. Aber warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Man muss lediglich wissen wie. Wir eilen gerne zur Rettung: Mit diesem einfachen Beauty-Hack kannst du dir den Aufwand sparen, denn die Schwämme sind im Nu wieder sauber gezaubert! 

Warum sollte ich den Make-up- Schwamm reinigen?

Eine traurige Wahrheit: Make-up- Schwämmchen sind für Keime und Bakterien ein wahres Paradies. Durch die Schminke landen diese Schmutzpartikel ganz einfach auf der Haut und können dort ihren Schaden anrichten. Dabei verstopfen sie die Poren und rufen so unschöne Hautunreinheiten hervor. Außerdem können die Bakterien sich schnell in flüssigem Make-up verbreiten, sodass die Produkte schneller schlecht werden.
Als Faustregel gilt aus diesem Grund allgemeinhin, dass das Make-up- Equipment alle zwei Wochen gereinigt werden sollte. Dies gilt übrigens nicht nur für Beautyblender, sondern auch für den klassischen Make-up- Pinsel.

Geheimtrick: Mikrowelle

Nein, das war kein Scherz: Dieser Life-Hack funktioniert wirklich und das auch noch super schnell und easy. Hier eine kurze Step-by-Step- Anleitung:

  1. Eine mikrowellentaugliche Schüssel wird zur Hälfte mit Wasser und wenigen Tropfen Spülmittel gefüllt.
  2. Halte den schmutzigen Make-up- Schwamm unter laufendes Wasser, sodass er sich komplett vollsaugen kann.
  3. Lege diesen Beautyblender in das vorbereitete Gefäß und stelle alles für ungefähr eine Minute bei 900 Watt in die Mikrowelle.
  4. Und voilà: Das Wasser ist braun und der Beauty-Helfer im Nu wieder fast wie neu!

Schnell und mit wenig Aufwand – in nur 5 Schritten

Du möchtest deinen Make-up Schwamm sauber machen, aber bitte auf die klassische Weise? Natürlich funktioniert das Ganze auch ohne Mikrowelle, und zwar so:

  1. Sorge dafür, dass sich der Beautyblender mit Wasser vollsaugt. Hierbei warmes Wasser zu verwenden ist wichtig, damit die Bakterien zerstört werden.
  2. Seife den nassen Make-up Schwamm mit etwas Reinigungsmittel gut ein.
  3. Um zu verhindern, dass beim Reinigen das Waschbecken kunstvoll geschminkt wird hilft außerdem ein Schuss Öl. 
  4. Jetzt wird der Schwamm kräftig mit warmem Wasser ausgespült und ausgewrungen.
  5. Tadaa: Mit ein wenig mehr Geduld kann sich auch hier das Ergebnis sehen lassen!

An deinem Beautyblender ist selbst mit einer Reinigung nichts mehr zu retten? Halb so schlimm! In unserem Parfümerie-Becker- Onlineshop findest du definitiv einen neuen Beauty-Helfer, der dir treu zur Seite stehen wird. Aber natürlich nur, wenn er regelmäßig gereinigt wird. Schau doch mal vorbei!

Produktbild Make up-Schwämmchen, oval
Artdeco
Schwämmchen & Quasten

Make up-Schwämmchen, oval


2,95 € (1 Stk.)
Grundpreis: 0,00 /
Zum Artikel
Produktbild Silicone Blender
Artdeco
Silicone Blender

Silicone Blender


6,95 € (1 Stk.)
Grundpreis: 0,00 /
Zum Artikel
Produktbild Lidschatten-Doppelapplikator "Trio"
Artdeco
Mini Applikatoren

Lidschatten-Doppelapplikator "Trio"


1,95 € (1 Stk.)
Grundpreis: 0,00 /
Zum Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Mikroplastik in Kosmetika – Das solltest du wissen! Mikroplastik in Kosmetika – Das solltest du wissen!

Mikroplastik in Kosmetika – Das solltest du wissen!

Mikroplastik ist ein sehr aktuelles und wichtiges Thema. Doch ob in Peelings, Duschgel oder Cremes, viele Hersteller verwenden die umweltschädlichen Kunststoffpartikel trotz starker Kritik und Bedenken von Experten in ihren Produkten, und das sehr geschickt. Doch was ist Mikroplastik überhaupt und warum ist es so schädlich für die Umwelt? Hier findest du Antworten auf deine Fragen sowie viele nützliche Informationen, wie du Kunststoffe in Kosmetika auf den ersten Blick erkennst.

Mehr lesen
mascara-ausgetrocknet mascara-ausgetrocknet

Wimperntusche leer? Wann deine Mascara-Flasche wirklich aufgebraucht ist!

So ein Mist! Ist die Mascara einfach ausgetrocknet oder schon wieder leer? Kein Grund zur Verzweiflung. Wir erklären, wie du genau das herausfinden kannst – und natürlich, mit welchem Trick du vertrocknete Tusche reaktivierst.

Mehr lesen